Montag, 10. August 2015

Rezension zu Selection

Infos

Titel: Selection
Autor: Kiera Cass
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erschienen:11.02.13
Seitenzahl: 368

Kurz zum Inhalt

America lebt mit ihrer Familie in ärmlichen Verhältnissen, denn sie gehören zu Kaste 5 in einer Welt, in der Einser reich sind und Achter kaum überleben. Der Prinz Maxon, der im heiratsfähigen Alter ist, soll wie es in der Königsfamilie Brauch ist, ein Mädchen aus dem Volk heiraten und veranstaltet deshalb im Land ein öffentliches Casting, bei dem jedes Mädchen die Chance hat den Prinzen zu bekommen und so Prinzessin zu werden. Allerdings führt America bereits eine Beziehung mit Aspen, der sie aber dazu überredet beim Casting mit zu machen. Durch den Druck ihrer Familie und Aspen meldet sie sich zum Casting und wird gegen aller Erwartungen zusammen mit weiteren 34 Mädchen auserwählt. Sie zieht ins Schloss und lernt den Prinzen kennen und schon bald merkt sie, dass ihr das Casting Freude bereitet und sie verliebt  sich in Maxon.

Cover

Das Cover von "Selection" sieht super schön aus und das Mädchen im traumhaften Prinzessinnenkleid zieht alle Blicke auf sich. Auch weckt es in mir den Wusch auch einmal so ein Kleid zu tragen. Die Armhaltung des Mädchens spiegelt Ablehnung/Schüchternheit wider und sie wirkt automatisch sehr geheimnisvoll.

 

Meine Meinung

America wirkt von Anfang an sehr nett, überaus freundlich und gutmütig. Man kann sich sofort mit ihr identifizieren und man begleitet sie wirklich gerne durch das Buch. Durch die Ich-Perspektive hat man Zutritt zu Americas Gefühlen und Gedanken. Man merkt recht schnell, dass sie nicht nur lieb und nett ist, sondern auch rebellisch und teilweise frech, sodass sie wirklich keine langweilige Heldin ist. Kiera Cass' Schreibstil ist sehr einfach und leicht zu verstehen. Das Buch ist insgesamt leichte Kost und es macht einfach Spaß es zu lesen. Meiner Meinung nach ist das beste am Buch auf jeden Fall das Thema "Casting" und "Prinzessin", denn ich denke mal jeder würde gerne mal bei so einem Casting mitmachen, wo man gewinnt und dann Prinzessin wird, zumindest ist es bei mir so :D Durch America's Geschichte fühlt man sich fast so als würden wir beim Casting mitmachen , deshalb hat mich dieses Buch so fasziniert. Allerdings ist "Selection" recht vorhersehbar und die Spannung ist nicht übermäßig groß.

Fazit

Ich fand das Buch ziemlich gut, denn es liest sich gut und die Story ist einfach  schön. Es ist zwar vorhersehbar wie sich die Geschichte entwickelt, aber es macht trotzdem Spaß es zu lesen. Diese Reihe ist auf dem besten Weg meine Lieblingsreihe zu werden! Ich bin schon auf den nächsten Band gespannt.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen