Mittwoch, 10. August 2016

[Rezension] Lady Midnight- Die dunklen Mächte 1

Infos

Titel: Lady Midnight- Die dunklen Mächte 1
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Der Hörverlag
Erschienen: 17.05.16
Länge: 1388 Minuten
Erzähler: Simon Jäger

Kurz zum Inhalt

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

 

Meine Meinung

Ich habe die komplette "City of"- Reihe gelesen und bin auch ein großer Fan gewesen. Deshalb hat es mir wirklich sehr gut gefallen wieder in die tolle Schattenjägerwelt abzutauchen. Auch dieses Mal konnte mich Cassandra Clare mit ihrere Geschichte überzeugen.

Die Protagonistin Emma mochte ich wirklich sehr gerne, was mir bei weiblichen Protagonisten meist schwer fällt. Aber hier lief alles gut. Auch Julien ist top. Ich fand ihn einfach sympathisch und kann gar nichts schlechtes über ihn sagen. 

Das Hörbuch ist mit 23 Stunden schon wirklich sehr lang und ich muss sagen, dass ich wirklich lange gebraucht habe bis mich die Geschichte wirklich mitreißen konnte. Das liegt vermutlich daran, dass die Spannung meiner Meinung nach wirklich erst im letzten Drittel aufkam und durch viele unnötige Details die Geschichte in die Länge gezogen wurde. Ich persönlich brauche einfach nicht zehntausend Liebesgeschichten, die nichts zur Geschichte beitragen. Außerdem kommen im Hörbuch soooo viele Charaktere vor, dass ich mich oft fragen musst: Hilfe, wer war das denn nochmal? Sowas hasse ich einfach, wenn ich nicht weiß, über wen gerade irgendwas erzählt wird. 

Was ich euch empfehlen würde, wenn ihr vorhabt Lady Midnight zu hören oder zu lesen:
Lest auf jeden Fall zuerst "Die Chroniken der Unterwelt", denn sonst spoilert ihr euch nur unnötig oder ihr kommt nicht richtig mit der Story klar. Das Buch/Hörbuch ist zwar ein Einzelband, beruht aber trotzdem auf der bestehenden Welt und die Charaktere sind zeitweise auch die gleichen. Somit trifft man ab und an auf "alte Bekannte" was echt cool ist :D 

Der Erzähler Simon Jäger ist leider nicht so meins. Ich bin regelmäßig beim Hören eingeschlafen, obwohl ich gar nicht müde war. Er hat zwar eine wirklich angenehme Stimme, doch für ein spannendes Buch, hat es für mich nicht ganz gepasst. 


Fazit

Das Hörbuch hat mir gut gefallen. Die Welt der Schattenjäger ist einfach toll und ich konnte wieder in ihr abtauchen. Die Charaktere fand ich auch spannend und fand es gut, dass Emma so taff war. Einzig die vielen Details und die dadurch fehlende Spannung fand ich nicht so prickelnd, doch trotzdem hat mir das Hörbuch gut gefallen. 
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!


Vielen Dank an den Der Hörverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch sehr gut! Ich bisschen lang vielleicht für meinen Geschmack, aber wenn dir Bücher mit dem Thema Magie gefallen, kann ich dir die Black Blade Reihe empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mara,
      vielen Dank für die Empfehlung! Von der Reihe hab ich auch schon viel gehört und von der Autorin auch schon ein paar Bücher gelesen. Diese Reihe werde ich, wenn ich mal wieder mehr Zeit zum Lesen habe, auf jeden Fall lesen ;)

      Liebe Grüße
      Hanna

      Löschen