Dienstag, 27. Dezember 2016

[Rezension] Changers- Drew

Infos

Titel: Changers- Drew
Autor: T Cooper & Allison Glock-Cooper
Verlag: Kosmos
Erschienen: 05.02.15
Seitenanzahl: 352

 

Kurz zum Inhalt

Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein „Changer“ ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person – Junge oder Mädchen – verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen. Seine erste Identität als „Drew“ ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird „Drew“ am Ende sein?



Meine Meinung

Von diesem Buch hab ich schon oft Rezensionen gelesen, aber irgendwie und da weiß ich auch nicht warum, hat mich das Buch nie wirklich interessiert. Als ich aber durch Arvelle die Möglichkeit bekam, mir ein paar Bücher umsonst aussuchen zu können, war "Changers" dann plötzlich doch im Warenkorb. Und darüber bin ich seeehr froh. 

Die ganze Geschichte klingt einfach unglaublich spannend. Ethan wird sich in seiner gesamten Highschoolzeit vier mal in eine komplett andere Person verwandeln, vier mal andere Menschen kennen lernen und vier mal einen Prozess erleben, von dem normale Menschen nur träumen können. Und seien wir doch mal ehrlich, wer würde nicht gerne mal in den Körper einer anderen Person schlüpfen und sich dann auch noch zum Schluss einen aussuchen zu können, in dem man für immer leben will. Ich für meinen Teil finde das einfach super interessant und bin ein unglaublicher Fan dieser Reihe.

Der Schreibstil ist genauso toll wie die Story und die Thematik. Ab der ersten Seite lernt man Ethan kennen und fiebert mit ihm mit. Mit viel Witz und Ethans nein Drews Selbstironie in den peinlichsten Situationen, ist das Buch zu jeder Zeit sehr unterhaltsam. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, denn es gibt neben der Changersgemeinde auch ihre Gegner, die wohl besonders in den nächsten Büchern der Reihe eine große Rolle spielen werden. 

Ethan und Drew harmonieren trotz ihrerer Verschiedenheit ganz wunderbar und ganz langsam kann man zwischen den beiden auch nicht mehr unterscheiden. Beide sind tolle Charaktere mit zwar ganz unterschiedlichen Merkmalen und Charakterzügen, aber nach und nach passen sich beide dem anderern an und werden eigentlich zu einer Persönlichkeit.
Audrey, Drews beste Freundin ist auch unglaublich süß und ich hoffe so sehr, dass die beiden am Ende ein Pärchen werden ;) 


Fazit

Diese Reihe ist einfach unglaublich. Ich bin total gefesselt von dieser Thematik und habe mir schon direkt den nächsten Band gekauft, weil ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Ich gebe euch auf jeden Fall eine ganz klare Kaufempfehlung. Ich habe an diesem Buch gar nichts zu bemängeln. Es hat mich einfach mit dieser Story total gefesselt, den unglaublich lustigen Szenen und der Spannung, die mich gar nicht mehr loslassen wollte, obwohl ich das Buch schon beendet hatte.

Von mir gibt es ganz klar 5 von 5 Sternen und "Changers" kommt auf meine Liste der besten Bücher 2016, die ich gelesen habe!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen