Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] Deathline- Ewig dein

Infos

Titel: Deathline- Ewig dein
Autor: Janet Clark
Verlag: cbj audio
Erschienen: 20.03.17
Länge: 6 h 51 
Hörbuchsprecher: Friederike Walke


Kurz zum Hörbuch

Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.

Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin …

  

Meine Meinung

Der Klappentext von "Deathline- Ewig dein" klingt wunderbar mystisch und ist total nach meinem Geschmack. Deshalb wollte ich  "Deathline" unbedingt lesen oder hören und ich habe mich sehr gefreut, dass der Verlag mir das Hörbuch zur Verfügung gestellt hat. 

Die Protagonisten Josie und Ray mochte ich eigentlich ganz gerne. Was mir aber gar nicht gefallen hat, war die Liebesgeschichte zwischen den beiden. Ich hatte das Gefühl, dass sie urplötzlich unsterblich in einander verliebt waren, aber bei mir kamen leider überhaupt gar keine Gefühle an. Ich fand die Liebesgeschichte leider nicht wirklich authentisch, weil sie viel zu schnell Teil der Handlung war. Dafür hat mir aber die Freundschaft zwischen Dana, Gabriel und Josie unheimlich gut gefallen. Die fand ich übrigens ziemlich authentisch und herzergreifend. 

Ich wusste zwar, dass ein Teil der Handlung auf einer Pferderanch spielen würde, aber ich hätte das Hörbuch wahrscheinlich eher nicht gehört, wenn ich gewusst hätte, dass Pferde doch eine größere Rolle spielen. Versteht mich nicht falsch, das Hörbuch ist wirklich toll, aber ich persönlich kann leider nichts mit Pferden anfangen. 

Die Erzählweise von Friederike Walke fand ich wirklich toll. Ich kannte sie schon aus "Infernale" und finde sie unheimlich gut. Sie kann toll ganz viele verschiedene Gefühle und Emotionen rüberbringen und auch sämtliche Charaktere unterschiedlich und interessant verkörpern. 

Fazit

Wer mystisch angehauchte Pferde- und Indianergeschichten mag, sollte bei "Deathline- Ewig dein" auf jeden Fall zuschlagen. Ich für meinen Teil bin nicht der größte Pferdefan und fand die Liebesgeschichte leider auch nicht ganz überzeugend. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen!


Vielen Dank an Cbj Audio für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 

1 Kommentar:

  1. Oh das Buch stand mit ganz oben auf meiner Wuli....leider habe ich mit Pferden auch nicht so wirklich viel am Hut :/
    Das Cover finde ich aber super schön...jetzt muss ich mir das nochmal ganz genau überlegen....grrrrrr

    Liebe Grüße - ich bleib auch gleich mal hier :)

    AntwortenLöschen