Donnerstag, 18. Mai 2017

[Rezension] Der schwarze Thron- Die Schwestern

Infos

Titel: Der schwarze Thron- Die Schwestern
Autor: Kendare Blake
Verlag: Penhaligon
Erschienen: 09.05.17
Seitenanzahl: 448

 

Kurz zum Inhalt

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

 

Meine Meinung

Der Klappentext klingt einfach nur hammer. Die Geschichte erinnert mich ein wenig an die Tribute von Panem und ich muss ehrlich zugeben, dass mich solche Geschichten, wo es um Leben oder Tod geht einfach unheimlich ansprechen.

"Der schwarze Thron" ist ganz nach meinem Geschmack.
Der Einstieg gelang mir ziemlich gut, denn der Schreibstil riss mich direkt mit. Ich konnte das Buch  quasi nicht aus der Hand legen, es machte einfach süchtig. Der Schreibstil ist super flüssig, aber auch detailreich, so dass ich mir Fennbirn sehr gut vorstellen konnte.

Man ist direkt mitten im Geschehen und lernt nach und nach jede der drei Schwestern kennen und überlegt dabei natürlich die ganze Zeit, welche der drei am Ende Königin wird. Die drei sind unheimlich unterschiedlich und ich litt mit jede der drei, weil jede an für sich tolle Charakterzüge hat, die man erst mit den Seiten kennenlernt. Ich kann mich leider auch gar nicht entscheiden, welche der drei ich am liebsten mag. Jede scheint zwar lieb und nett zu sein, hat aber doch auch ihre richtig fiesen Seiten. Insgesamt haben alle drei eine riesige Entwicklung im Laufe des Buches mitgemacht und grade das fand ich unheimlich genial.

Dass zwei der Königinnen mit ziemlich schwachen Talenten geboren wurden, führt zu Intrigen, Geheimnissen und unheimlich viel Spannung. Im Mittelteil hatte das Buch für mich einen kleinen Hänger, allerdings löste sich das dann mit dem kommenden Beltanefest wieder in Luft auf.
Das Buch endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger und ich bin schon sooo gespannt auf den zweiten Band.

 

Fazit

Intrigen, Geheimnisse und tödliche Gaben- damit überzeugt mich "Der schwarze Thron". Diese Geschichte hatte mich auch noch nach dem Lesen des Buches in seinem Bann und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Band, der am 25.09.2017 zum Glück schon erscheint.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen