Dienstag, 2. Januar 2018

[Rezension] Soul Mates - Flüstern des Lichts

Infos

Titel: Soul Mates - Flüstern des Lichts
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Ravensburger
Erschienen: 23.09.2017
Seitenanzahl: 480

Kurz zum Inhalt

Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist in Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.





Meine Meinung

Nicht nur das Cover ist ein Blickfang, der neugierig aufs Buch gemacht hat, sondern auch der Klappentext hat mir wirklich gut gefallen.

Gleich zu Anfang lernt man Rayne, die Protagonistin des Buches kennen. Es wird sogar direkt spannend, denn Rayne wird gleich am Anfang von einem Unbekannten in einer dunklen Gasse angegriffen. Hierbei lernt man Colt und Miles kennen, die Rayne aus der brenzlichen Lage befreien. Was ich an dieser Szene total mochte war, dass man direkt merkt, dass da etwas zwischen Rayne und Colt sein musste. 

Ich muss sagen, dass ich die meisten Liebesbeziehungen in Büchern eher nicht so interessant finde, hier jedoch hat es mir richtig Spaß gemacht sie zu verfolgen. Dadurch, dass sowohl Rayne als auch Colt zwei wirklich starke und mutige Charaktere sind, gibt es auch an der ein oder anderen Stelle Zoff zwischen den beiden, was mir als Leser die beiden noch näher gebracht hat.

Mir hat auch wirklich gut gefallen, dass die Geheimnisse von Colt und Rayne im Laufe des Buches gelüftet wurden. Dadurch war das Buch fast durchgängig spannend. Gegen Ende gab es für mich leider einige zähe Seiten. Da bisher nicht alle Geheimnisse um Raynes Herkunft gelöst wurden, hoffe ich sehr, dass dies im nächsten Teil passiert. ich bin schon sehr gespannt auf die Auflösung ;)

Neben dem guten Schreibstil ist mir noch aufgefallen, dass der Anfang des Buches gefühlt genauso startet, wie die "City of Bones"-Reihe. Es gab auch danach noch ganz viele Stellen, wo ich mich sehr an andere Fantasybücher erinnert gefühlt habe. Schlimm finde ich das nicht, solange sich die Geschichte im Laufe des Buches doch noch abgrenzt. Die Idee des Buches fand ich übrigens ziemlich genial und auch die Umsetzung ist wirklich gelungen.


Fazit

"Soul Mates" überzeugt mit einer tollen Idee und einer guten Umsetzung. Neben den wirklich toll gezeichneten Charakteren gibt es auch noch viele Geheimnisse und magische Gaben zu entlüften. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und spreche gerne eine Leseempfehlung aus!

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen